Domains – auf den Punkt gebracht

Was ist eine Domain und welche Details sind wichtig

Einfach erklĂ€rt ist eine Domain die eindeutige Adresse einer Website. www.usp24.com ist eine solche Domain. Sie besteht aus drei Teilen. Wir fangen hinten an und erklĂ€ren erst einmal die unterschiedlichen Domain-Endungen, die sogenannten Top-Level-Domains, kurz TLD. Im Falle von www.usp24.com heißt die TLD .com – das war doch schon mal ganz easy, nicht wahr? Doch es gibt unterschiedliche Arten von Top-Level-Domains:

  • Generische Top-Level-Domain oder gTLD
    Zu den gTLD zÀhlen beispielsweise .com, .net, .org, .biz, .info. Wir alle haben diese Endungen schon in das Adressfeld unserer Internetbrowser eingegeben und dabei meist auch bemerkt, dass sie mindesten drei Buchstaben haben.
  • Country-Code-Top-Level-Domains oder ccTLD
    Diese lĂ€nderspezifischen Domainendungen sind kĂŒrzer. Sie haben immer nur zwei Buchstaben. .de, .ch und .at gehören in diese Kategorie.
  • Sponsored Top-Level-Domain oder sTLD
    Der Name dieser Domains bringt uns auf die richtige Spur: Diese Endungen entstanden, weil bestimmte Organisationen sie vorschlugen oder samt bestimmter Nutzungsregeln entwickelten. Die Endung .aero – sie steht fĂŒr aeronautics – gehört dazu. Sie steht Organisationen zur VerfĂŒgung, deren Arbeitsgebiet die Luftfahrt ist. Oder nehmen wir .museum – wer die Domainendung nutzen kann, erschließt sich ohne weitere Worte, nicht wahr?
  • Unsponsored Top-Level-Domain oder uTLD
    Hier gibt es zwar kein sogenanntes Sponsoring, aber dennoch einen bestimmten Bereich, fĂŒr den diese Art der TLD genutzt werden kann. Beispiele sind .name oder .pro, was fĂŒr die englischen Begriffe name und professional steht.

Sie sehen: Wer sich fĂŒr das Thema Domains interessiert, sollte sich von AbkĂŒrzungen nicht abschrecken lassen. Denn die sind ein wesentlicher Bestandteil einer Domain.

Second-Level-Domain

Bei der Second-Level-Domain handelt es sich um den Teil der Internet-Adresse, den Laien meist als den eigentlichen Namen wahrnehmen. Bei usp24.com ist die Second-Level-Domain „usp24“.

USP24 prĂŒft fĂŒr Sie, ob und mit welchen Endungen die Second-Level-Domain Ihrer Wahl zur VerfĂŒgung steht. Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf – wir freuen uns ĂŒber Ihre Anfrage!

Third-Level-Domain

Als Third-Level-Domain kennen die meisten den Standard „www“. Es ist allgemeiner Konsens, dass sich dahinter ein Webserver verbirgt. Heute werden Websites fast immer so eingerichtet, dass sie mit dieser Angabe genauso erreichbar sind wie ohne sie.
Andere Third-Level-Domains fĂŒhren auf eine Subdomain einer Website. Etwa auf einen Blog oder auf einen Shop: blog.beispielwebsite.de oder shop.beispielwebsite.com. Auch thematisch eingegrenzte Bereiche oder Serviceseiten werden gern in dieser Form veröffentlicht.

Gut zu wissen

Der Fantasie sind bei der Suche nach der passenden Domain nur wenig Grenzen gesetzt. Die wesentliche ist sicher, dass eine Domain höchstens 63 Zeichen haben darf. Doch das ist eine Menge. Man kommt locker damit aus. Übrigens sind seit ein paar Jahren auch deutsche Umlaute zugelassen: Ă€, ö, ĂŒ. Das funktioniert, weil inzwischen ein Converter eingesetzt wird, der diese und andere Sonderzeichen in maschinenlesbare Zeichenkombinationen umwandelt. Der User merkt davon nichts. Gern informieren wir Sie bei der Domainauswahl ĂŒber das FĂŒr und Wider von Umlauten in Domainnamen. Senden Sie uns einfach eine Nachricht oder rufen Sie uns an: Telefon 0911 3769170.

Datenschutz und Datensicherheit

So haben Sie Ihre Daten im Griff

Heutzutage sind Datenschutz und Datensicherheit essenzielle Themen. Die moderne Informationstechnologie hat unsere Wirtschaft enorm vorangebracht. Ohne digitale Technologien sind Fortschritt und Wachstum undenkbar geworden. Das ist eine faszinierende Entwicklung, die Unternehmern großartige Chancen eröffnet, die aber auch enorme Risiken birgt. USP24 ist Ihr Partner, wenn es gilt, diesen Risiken entschlossen und wirkungsvoll entgegenzutreten.

Unsere Expertise in Sachen Datenschutz und Datensicherheit

Markus Fettke von USP24 vereint praxiserprobtes IT-Know-how mit der Expertise des Datenschutzbeauftragten. Daten sind heute ein Wirtschaftsfaktor, ohne den unternehmerischer Erfolg kaum noch denkbar ist. Deswegen – und selbstverstĂ€ndlich auch wegen der rechtlichen Rahmenbedingungen – muss jeder Unternehmer seine Daten stĂ€ndig unter Kontrolle haben. Dabei unterstĂŒtzt USP24 Sie zuverlĂ€ssig und engagiert in den verschiedensten Bereichen, von denen wir Ihnen an dieser Stelle einige Beispiele vorstellen:

SSL-VerschlĂŒsselung

FĂŒr jeden Websitebetreiber ist die SSL-VerschlĂŒsselung schon aus der Perspektive von Datenschutz und Datensicherheit unabdingbar. Sie ist aber auch fĂŒr die Suchmaschinenoptimierung wichtig, weil Google & Co. diese VerschlĂŒsselung voraussetzen. USP24 koordiniert beim Hosting Ihrer Website standardmĂ€ĂŸig die geforderte SSL-VerschlĂŒsselung, sodass Ihr Unternehmen ganz selbstverstĂ€ndlich von diesem Service profitiert.

Ort der Datenhaltung wichtig fĂŒr Datenschutz und Datensicherheit

USP24 hostet Ihre Website in Deutschland. Aus zwei GrĂŒnden: Wir wollen das höchstmögliche Maß an Datenschutz und Datensicherheit gewĂ€hrleisten. Damit Ihre Prozesse reibungslos laufen, damit Ihre Kunden und GeschĂ€ftspartner Ihnen stets vertrauen und damit Ihr Unternehmen nicht durch VerstĂ¶ĂŸe gegen die DSGVO gefĂ€hrdet wird oder finanzielle Einbußen erleidet. Das gilt ĂŒbrigens fĂŒr alle Daten Ihrer Firma 


Matomo


 und auch fĂŒr die Analyse des Traffics auf Ihrer Website. Wir empfehlen Ihnen hier Matomo. SelbstverstĂ€ndlich mĂŒssen Sie auch in Ihrer DatenschutzerklĂ€rung darauf hinweisen, dass hier Daten erfasst werden. Doch werden die Daten auf dem Server gespeichert, auf dem auch Ihre Website gehostet wird. Sind Sie Kunde von USP24, bedeutet dies, dass die Daten in Deutschland verarbeitet werden – und das ist ein echter Pluspunkt bei der DSGVO-gerechten Gestaltung Ihrer IT-Landschaft.

Speicherung der Log-Files

UnabhÀngig von der Nutzung von Matomo speichern wir selbstverstÀndlich auch alle Log-Daten auf unseren Servern in Deutschland. Dazu zÀhlen:

  • IP-Adresse des Users
  • Browsertyp sowie Browserversion
  • Betriebssysteme der User
  • Referrer-URL:
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Datum und Zeit der Serveranfrage

Cloud-Lösungen im Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit checken

USP24 punktet außerdem mit individuellen Cloud-Lösungen, bei denen ebenfalls die Datenhaltung in Deutschland garantiert ist. Sprechen Sie uns gern auf die Möglichkeiten an, die wir Ihnen hier bieten.

Rufen Sie uns einfach unter 09113769170 an oder senden Sie uns jederzeit Ihre Nachricht! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und informieren Sie gern!

Keywordanalyse – Domain und URL im Zusammenspiel

Keywordanalyse – Domain und URL im Zusammenspiel

USP24 erklĂ€rt Wissenswertes ĂŒber das Zusammenspiel von Keywords, Domain und URLs.

Keywordanalyse

Schon vor der Festlegung des Domainnamens sollte eine Keywordanalyse durchgefĂŒhrt werden. Denn heute genĂŒgt es nicht mehr, nur die Website auf ein Keyword zu optimieren. Das Zusammenspiel des Domainnamens mit sĂ€mtlichen URLs wird von Google ebenfalls bewertet.

Keywords, Domains und indexierte URLs

Im besten Fall enthĂ€lt bereits der Domainname das wichtigste Keyword. Jede Seite einer Website, die in den Datenbestand einer Suchmaschine aufgenommen wurde, hat zudem eine URL. Diese URL ist die Voraussetzung fĂŒr die Seite, um online gefunden zu werden und auf den Seiten der Suchergebnisse zu erscheinen. Und genau das ist wichtig, um der Domain den gewĂŒnschten SEO-Traffic zu bringen.

Die Domain und die indizierte URL

Um in den Google-Index aufgenommen zu werden, ist es wichtig, die eigene Domain ĂŒbersichtlich und klar zu strukturieren. Dazu nutzt man fĂŒr jede Unterseite ein einzigartiges Keyword und stellt seine verschiedenen Keywords zu Themengruppen zusammen. So können idealerweise alle Unterseiten vom Crawler https://de.wikipedia.org/wiki/Webcrawler erfasst und indexiert, also fĂŒr Google auffindbar, gemacht werden. Sollte eine Website nicht indexiert werden können, werden keine Links in den Suchergebnissen (SERPs, Search Engine Ranking Positions) ausgegeben.

Einige Tipps fĂŒr die Indexierung der Website

1. Gut strukturierte Website
2. Intelligente interne Verlinkung
3. Fehlerseiten prĂŒfen und Fehlerquellen beseitigen
4. Keine nicht gepflegten oder unfertigen Seiten!
5. Niemals doppelte Inhalte
6. Möglichst keine Umbenennung der URLs

Das Tool fĂŒr Suchmaschinenindexierung: Robots.txt

Robots.txt ist ein Tool, in dem man bestimmen kann, wie Suchmaschinen mit den Inhalten der Seite umgehen sollen. Also, ob die Suchmaschine den Inhalt indexieren soll oder nicht. In robots.txt kann man das Erscheinen in den Suchergebnissen steuern. Allerdings gibt es keine Garantie dafĂŒr, dass sich alle Suchmaschinen an die Vorgaben halten. Im Robots-Exclusion-Standart-Protokoll wird das Verhalten von Suchmaschinen auf der Domain geregelt. Dies wĂ€re zwar auch fĂŒr HTML-Dateien möglich, aber ungleich aufwĂ€ndiger. In der robots.txt können Regeln gleich fĂŒr ganze Strukturen vergeben werden. Die robots.txt- Datei wird im Wurzelverzeichnis der Web-Dateien der Domain abgelegt. Die URL muss also https://meine-homepage.de/robots.txt heißen, um von den Suchmaschinen gefunden zu werden.

Weitere Infos unter https://www.seo-fuer-selbermacher.de/keyword/