Dell Mobile Connect

Dell Mobile Connect

Tags :

Category : Software , Technik , Wissen

Schöpfen Sie das gesamte Produktivitätspotenzial Ihres PCs und Smartphones aus
Dell Mobile Connect ermöglicht eine vollständige und kabellose Integration zwischen Smartphones und PCs, sodass Android und iOS Anwender Anrufe tätigen, Nachrichten versenden, Benachrichtigungen erhalten, Dateien übertragen und mit all ihren bevorzugten mobilen Anwendungen* interagieren können – und all das direkt auf ihrem PC-Bildschirm.

Bleiben Sie konzentriert
Teilen Sie Ihre Aufmerksamkeit bei der Arbeit, dem Lernen oder Gaming nicht länger zwischen Ihrem PC und Smartphone auf. Sie erhalten Benachrichtigungen zu Anrufen, Textnachrichten, Instant Messaging sowie Benachrichtigungen aus Apps anderer Anbieter direkt auf Ihrem PC-Bildschirm. Sie steuern, welche spezifischen App Benachrichtigungen auf Ihrem PC generieren darf.

Bleiben Sie in Verbindung
Sie verpassen keinen Anruf und keine Textnachricht mehr, da Ihre gesamte wichtige Kommunikation auf Ihren PC importiert wird. Die Tastatur in normaler Größe, der Bildschirm und die Lautsprecher gestalten Ihre Kommunikation über Textnachrichten und Anrufe komfortabler.

Übertragen Sie Ihre mobilen Apps auf einen großen Bildschirm
Dell Mobile Connect ermöglicht Ihnen mithilfe der erweiterten Spiegelungsfunktion direkten Zugriff auf Ihre Smartphone-Apps auf Ihrem PC. Zeigen Sie Ihre bevorzugten mobilen Apps auf Ihrem PC-Bildschirm an und steuern Sie diese mit Ihrer PC-Tastatur, Maus und über das Touch-Display*.

Kabellose Dateiübertragung
Sie können schnell und sicher Fotos, Videos, Musik und Dokumente zwischen Ihrem PC und Smartphone per Drag-and-Drop verschieben, ohne sich mit kompliziertem Cloud-Speicher oder Kabelgewirr herumschlagen zu müssen.

Sichere Verbindung
Auf dem PC können Sie nur dann auf Ihre Verbindung zugreifen, wenn Sie anwesend sind und die Kommunikation über eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung gesichert wird, die niemals über das Internet oder Server von Dritten verläuft.

Produktanforderungen
Erhältlich auf Dell XPS, Inspiron, Vostro und Alienware Privatanwender-PCs mit Bluetooth, die ab Januar 2018 erworben wurden. PCs, die vor Januar 2018 erworben wurden, werden nicht unterstützt, um das hohe Maß an Qualität, das Sie von Dell erwarten, zu garantieren. Die Erweiterung auf Geräte, die vor Januar 2018 erworben wurden, wird derzeit untersucht. Die mobile Companion App ist mit iOS 10 und höher sowie Android 5 und höher kompatibel.

Fazit: Tolle Software, leider nur für bestimmt Dell Notebooks / PCs.

Quelle: dell.de


Handy Apps greifen unerlaubt auf Daten zu

Category : Software , Wissen

Sicherheitsforscher finden mehr als 1300 Android-Apps, die unerlaubt Daten abgreifen. Das Erschreckende daran ist, dass sie das auch dann können, wenn Nutzer ihnen die nötigen Berechtigungen nicht erteilt oder entzogen haben.

Android-Apps haben grundsätzlich keinen Zugriff auf kritische Bereiche des Systems oder andere Anwendungen, so lange sie nicht die dafür nötigen Berechtigungen haben, beziehungsweise vom Nutzer eingeräumt bekommen. Ein internationales Forscherteam hat allerdings herausgefunden, dass Apps diese Sicherheitsbarriere relativ leicht umgehen können.

Laut “Cnet” haben die Spezialisten insgesamt 88.000 Anwendungen aus Googles Play Store untersucht und bei 1325 festgestellt, dass sie das Berechtigungs-System umgehen, um Nutzerdaten abzugreifen.

Es könnten weit mehr sein, im Play Store befinden sich mehr als 2 Millionen Apps.
Die Forscher stellten beispielsweise fest, dass die Bildbearbeitungs-App “Shutterfly” unberechtigt Standortdaten aus den Metadaten von Fotos ausliest und an die Server ihrer Entwickler schickt. Das Unternehmen behauptet zwar, die Daten nur mit Erlaubnis der Nutzer einzusammeln. In ihren eingeforderten Berechtigungen wird der Standort allerdings nicht aufgezählt.
Chinesische Entwickler-Tools
13 Anwendungen, die über 17 Millionen Mal installiert wurden, beschaffen sich die IMEI (Seriennummer) eines Smartphones, über die das Gerät eindeutig identifiziert werden kann. Dazu nutzen sie aus, dass andere Apps, die die nötige Berechtigung haben, die Information ungeschützt abspeichern. Die Apps wurden mit Hilfe von Tools des chinesischen Google-Konkurrenten Baidu und des ebenfalls chinesischen Unternehmens Salmonads entwickelt.
153 der untersuchten Anwendungen sind potenziell in der Lage, über diesen Umweg ebenfalls die IMEI abzugreifen, tun dies aber offenbar nicht. Zu ihnen gehören auch Samsung Health und Samsungs Browser. 20 der 153 Apps haben tatsächlich die Berechtigung, die IMEI auszulesen. Die Forscher vermuten, dass diese Anwendungen die Information ungeschützt abspeichern.
Andere Apps können die MAC-Adressen von WLAN-Zugangspunkten nutzen, um Standortdaten zu ermitteln. Fünf Anwendungen wurden beim Spionieren erwischt, weitere fünf wären dazu in der Lage. Mit der MAC-Adresse von Routern können über die angemeldeten Geräte theoretisch auch persönliche Verbindungen eines Nutzers erkannt werden.

Besserer Schutz erst mit Android Q
Die Forscher teilten ihre Erkenntnisse Google mit, doch vorerst bleibt das Berechtigungs-System relativ leicht zu umgehen. Erst mit dem kommenden Android Q werden GPS-Informationen vor Drittanbieter-Apps verborgen. Anwendungen, die WLAN-Verbindungen aufbauen wollen, müssen dann dafür zwingend die Berechtigung haben, auf den Standort zuzugreifen.
Ansonsten bleibt Nutzern nur, besonders misstrauisch zu sein und allen Apps Berechtigungen zu entziehen, die sie nicht für ihre Aufgabe benötigen. Anwendungen, die man ohnehin nicht benötigt, kann man auch gleich deinstallieren.
Quelle: n-tv.de, kwe


Windows Essentials 2012

Windows Essentials 2012 – Was ist das?

Windows Essentials 2012 umfassen eine Reihe kostenloser Programme und Dienste, die Ihren Windows-PC um vielfältige Anwendungen und Funktionen aus den Bereichen Kommunikation & Zusammenarbeit, Foto, Video, Text sowie Sicherheit und Datensicherung erweitern.

Windows Essentials 2012 ist der Nachfolger von Windows Live Essentials und erfordert Windows 7 oder Windows 8.
Um die internetbasierten Dienste der Microsoft Essentials nutzen zu können, benötigen Sie ein Microsoft-Konto.

Windows Essentials 2012 ist für

Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium
Windows 7 Professional
Windows 7 Starter
Windows 7 Ultimate
Windows 8

und beinhaltet folgende Pakete:

Windows Live Messenger
Windows Movie Maker
Windows Live Mail
Windows Live Writer
Windows Fotogalerie
Microsoft SkyDrive

Windows Messenger: Kommunizieren Sie mit Freunden und Bekannten auf der ganzen Welt einfach, komfortabel und sicher – wenn Sie möchten natürlich auch per Windows Phone.

Windows Movie Maker: Erstellen und bearbeiten Sie Ihre Videos, und geben Sie diese in Sozialen Netzen für Ihre Freunde frei. Movie Maker wurde in Windows Essentials 2012 um wesentliche Funktionen erweitert.

Windows Mail: Ihr kostenloses E-Mail-Programm mit allen Funktionen für das Schreiben und Empfangen von E-Mails, inklusive der Verwaltung von Kontakten und Terminen.

Windows Fotogalerie: Importieren, optimieren und verwalten Sie Ihre Fotos. Mit Windows Fotogalerie können Sie Ihre Bilder zudem sehr einfach ausdrucken, versenden und in Sozialen Netzen veröffentlichen. Auch Windows Fotogalerie wurde um nützliche Funktionen erweitert.

Microsoft SkyDrive: Ihr kostenloser Online-Speicher von Microsoft, der Ihnen nun per App die Möglichkeit gibt, direkt vom Windows-Explorer auf Ihren Webspace zuzugreifen.

Windows Writer: Mit Windows Live Writer können Sie Blogbeiträge erstellen und Fotos, Videos und Karten hinzufügen, mit denen Sie Ihre Geschichte erzählen. Writer kann mit vielen beliebten Blogdienstanbietern wie WordPress, Blogger und TypePad verwendet werden.

Abgerundet werden Windows Essentials 2012 durch das Outlook Connector Pack und Family Safety.

Quelle: microsoft.com


Support für Windows Server 2008 wird eingestellt

Category : Technik , Wissen

Der Support für Windows Server 2008 R2 und SQL Server 2008/2008 R2 wird eingestellt. Am 14. Januar 2020 endet der erweiterte Support für Windows Server 2008/2008 R2, am 9. Juli 2019 für SQL Server 2008/2008 R2. Dies bedeutet, dass keine regelmäßigen Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt werden. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Infrastruktur und Anwendungen weiterhin geschützt sind. Wir unterstützen Sie bei der Migration zur aktuellen Version für mehr Sicherheit, Leistung und Innovation. Microsoft wird für diese Versionen keine regulären Feature- und Security-Updates mehr anbieten. Kunden können das anstehende Support-Ende direkt als Anlass nehmen, um ihre Windows Server und SQL Server Workloads in die Cloud zu migrieren: Mit ihren vorhandenen Lizenzen und drei Jahre lang kostenfreien erweiterten Sicherheitsupdates. Unternehmen, die Windows- und SQL-Server 2008/2008 R2 übergangsweise lokal weiter betreiben möchten, können weiterhin Sicherheitsupdates erwerben oder auf neue Server-Generationen upgraden.


Windows 7 Support endet im Januar 2020.

Category : Technik , Wissen

Microsoft hat sich verpflichtet, 10 Jahre Produktsupport für Windows 7 bereitzustellen, das am 22. Oktober 2009 veröffentlicht wurde. Nach Ablauf dieser 10 Jahre wird Microsoft den Support für Windows 7 einstellen, sodass wir unsere Investitionen auf die Unterstützung neuerer Technologien und großartiger neuer Erfahrungen konzentrieren können. Der Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020. Anschließend sind weder technische Unterstützung noch Softwareupdates über Windows Update zum Schutz des PCs verfügbar. Microsoft empfiehlt dringend, vor Januar 2020 zu Windows 10 zu wechseln, um Situationen zu vermeiden, in denen Sie Service oder Support benötigen, der nicht mehr verfügbar ist. Für die meisten Windows 7-Benutzer wird der Wechsel auf ein neues Gerät mit Windows 10 empfohlen. Heutige PCs sind schneller, einfacher, noch leistungsstärker und sicherer, und dies bei einem durchschnittlichen Preis, der erheblich geringer ist als der vergleichbare Preis vor acht Jahren.

Wenn Sie Windows 7 nach Ablauf des Supports weiterhin verwenden, arbeitet Ihr PC wie gewohnt, ist aber anfälliger für Sicherheitsrisiken und Viren. Ihr PC wird weiterhin funktionieren, aber Sie erhalten keine weiteren Softwareupdates von Microsoft, auch keine Sicherheitsupdates.

Windows 7 kann nach Ablauf des Supports weiterhin installiert und aktiviert werden. Es wird jedoch wegen fehlender Sicherheitsupdates anfälliger für Sicherheitsrisiken und Viren sein. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie nach dem 14. Januar 2020 Windows 10 anstelle von Windows 7 verwenden

Quelle: microsoft.com


LibreOffice

LibreOffice

LibreOffice ist ein leistungsstarkes Office-Paket. Die klare Oberfläche und mächtigen Werkzeuge lassen Sie Ihre Kreativität entfalten und Ihre Produktivität steigern. LibreOffice vereint verschiedene Anwendungen. Das macht es zum überzeugendsten freien und quelloffenen Office-Paket auf dem Markt.

Quelle: libreoffice.org